Der Landesverband

Der Landesverband Saar der SJD – Die Falken hat eine lange und wechselhafte Geschichte zu verzeichnen. Nach einer zwischenzeitlichen Inaktivität von mehreren Jahren wurde er 2002 in der Stadthalle Dillingen in Anwesenheit des damaligen Bundesvorsitzenden Veit Dieterich wiedergegründet. Erste Landesvorsitzende war die SPD-Landtagsabgeordnete Petra Scherer, erster Landessekretär Christoph Mathis. Ihrer unermüdlichen Aufbauarbeit ist es zu verdanken, daß der Verband im Saarland wieder Fuß fassen und stabile Gliederungen ausbilden konnte. Besonders aktiv waren in jener Zeit die Kreisverbände Saarlouis und Sankt Wendel (die beide jeweils den jährlichen Aktionstag gegen Rechts durchführten), sowie der Ortsverband Rodenhof (der den Betrieb des dortigen Falkenhauses in der Ziegelstraße am Laufen hielt). Die Geschäftsstelle des Landesverbandes wurde in einem Ladenlokal in Alt-Saarbrücken, Talstraße 58 eingerichtet. Einen Höhepunkt der Verbandsgeschichte stellte sicherlich die Ausrichtung des Bundespfingstcamps 2006 im Max-Braun-Zentrum (Steinberg-Deckenhardt) dar.

2006 übernahm Eric Brandstetter die Stelle des Landessekretärs. Einer der Schwerpunkte seiner Arbeit stellte die Koordination und Durchführung der Ferienfreizeiten für das Kreisjugendamt Saarlouis dar.

Im Jahr 2008 wurde Michael Clivot Landesvorsitzender. Kennzeichnend für seine Arbeit war der konsequente Ausbau der Aktivitäten und Einrichtungen des Verbandes. In seine Amtszeit fielen die Gründung und Einrichtung des Kindertreffs Willi-Graf-Straße in Neunkirchen, aber auch die beiden internationalen Jugendcamps „Grenzen überwinden“ 2009 und 2010 in Wallerfangen-Ihn.

Von 2011 bis 2013 konnte mit Torsten Volz ein engagierter und kreativer Nachfolger für Eric Brandstetter als Landessekretär gefunden werden. Zwei umfangreiche Medienprojekte im Rahmen des Lokalen Aktionsplans Neunkirchen konnten beispielsweise dank ihm umgesetzt werden.  Leider verhinderte eine schwere innerverbandliche Krise die Umsetzung vieler weiterer geplanter Projekte. 2013 musste der Verband aus finanziellen Erwägungen auf die Weiterführung einer hauptamtlichen Landessekretärsstelle verzichten.

Auf der Landeskonferenz 2013 stellte sich Dominik Moll für eine Übergangszeit als Landesvorsitzender zur Verfügung. In drei schwierigen Jahren gelang es dem neuen Vorstand, den Verband wieder mühsam in ruhigeres Fahrwasser zu bringen. Die Geschäftsstelle in Saarbrücken wurde im Zuge dessen aufgegeben, der Sitz des Landesverbandes in die Räumlichkeiten des Kreisverbandes Saarlouis in Dillingen verlagert. Auch der Kindertreff Willi-Graf-Straße in Neunkirchen musste schweren Herzens mangels personeller Ressourcen aufgegeben werden.

Nach weiteren Restrukturierungen trat Dominik auf der außerordentlichen Landeskonferenz 2016 zurück. Seine Nachfolgerin wurde Manon Zawar.